U3 Betreuung


Kinder brauchen feste Bezugspersonen, mit denen sie immer wieder in Kontakt treten (z.B. durch Blickkontakt, Körperkontakt) können. Dies gibt dem Kind Sicherheit und Geborgenheit. Die Erzieher/innen begleiten die Kinder im Alltag, im Kontakt mit anderen Kindern sowie im Spiel.

Um die unter 3-jährigen Kinder und auch die älteren Kinder der Gruppe individuell fördern zu können, bieten wir regelmäßig altershomogene Angebote an. Dies bedeutet, dass die Erzieher/innen die Gruppe gezielt teilen, indem z.B. eine Fachkraft ein Angebot mit den älteren Kindern durchführt und sich die andere Mitarbeiterin mit den jüngeren Kindern z.B. in den Flur oder in den Nebenraum zurückzieht und spezielle Angebote wie z.B. Bilderbuchbetrachtungen, Fingerspiele, Massagen etc. anbietet.

Bei der Pflege (Windeln wechseln, Zähne putzen,waschen) und beim Essen begleiten und unterstützen wir die Kinder intensiv und regen sie immer mehr zur Selbstständigkeit an.
    
Zur Orientierung benötigt das Kind regelmäßige Abläufe und immer wiederkehrende Rituale.

In den Gruppen besteht somit eine feste Tagesstruktur wie z.B. Begrüßung, Frühstück, Freispiel bzw. Angebote, Mittagessen, Zähne putzen, schlafen gehen (…). Die jeweiligen Gruppen nutzen im Alltag Rituale wie z.B. das Singen eines Aufräumliedes.